Der Mensch sieht was vor Augen ist,
Gott aber sieht das Herz an.
1.Sam. 16,7

 

Unerfüllter Kinderwunsch/Fortpflanzungsmedizin

Unerfüllter Kinderwunsch ist ein häufiges jedoch leider immer noch tabuisiertes Thema. Auch Menschen, die bereits Eltern geworden sind, können aus verschiedenen Gründen unter einem unerfüllten Kinderwunsch leiden.
Zu diesem Thema schrieb ich auch das Buch „Ich warte noch auf dich. Unerfüllter Kinderwunsch – fachliche Hilfen und persönliche Erfahrungsberichte“ (SCM Hänssler 2010), das sich mit vielen Fragen um einen unerfüllten Kinderwunsch beschäftigt, auch mit dem Abschied vom Kinderwunsch.
In der Beratung begleite ich Betroffene einfühlsam auf ihrem Weg. Fragen zu Diagnostik und Therapien werden dabei ebenso angesprochen, wie die Auswirkungen des empfundenen Mangels auf die Paarbeziehung und das Lebensgefüge an sich. Auf diesem Weg kann auch die Frage nach Alternativen zum Kinderwunsch angesprochen werden – und die der Ungewissheit – „Wann ist es an der Zeit aufzuhören und sich ganz neu zu orientieren?“

Diese Beratung biete ich auch begleitend oder vorbereitend an, wenn für Paare Methoden der modernen Fortpflanzungsmedizin in Frage kommen. Dies kann Betroffenen im Prozess helfen, ethische und persönliche Grenzen zu reflektieren. Manchen Paaren hilft auch eine Moderation, wenn sie in der Problematik des unerfüllten Kinderwunsches wahrnehmen, dass sie Schwierigkeiten haben ein für beide denkbares Vorgehen zu finden.
Grundsätzlich geht es mir in der Beratung darum, den Klienten bei offenen ethischen oder persönlichen Fragen, nach Möglichkeit das Wissen zu vermitteln, damit sie ihre Entscheidung auf eine für sie tragfähige Basis stellen können.

Unter einem unerfüllten Kinderwunsch kann die Sexualität erheblich leiden. Es ist weise und ratsam, dass Betroffene sich frühzeitig kompetente Hilfe suchen, damit die Problematik nicht zur langfristigen Belastung wird. Denn auch wenn das ersehnte Wunschkind da ist, können sich Sexualprobleme, die in der Kinderwunschzeit aufgetreten sind, auch später noch hartnäckig halten.

Meist kommen Paare zum unerfüllten Kinderwunsch in die Beratung. Und wenn es beiden möglich ist, halte ich das auch für sinnvoll. Manche Klienten können aus persönlichen Gründen nur allein kommen, sei es, weil sie keinen Partner (mehr) haben, dieser nicht kommen kann oder möchte. Natürlich berate ich diese Klienten auch.
Die Klienten entscheiden selbstverständlich selbst, welche dieser Fragen sie in die Beratung einbringen und bearbeiten möchten - und welche Themen im Moment nicht dran sind.

Wenn Sie Begleitung in Fragen eines unerfüllten Kinderwunschs wahrnehmen möchten, nehmen Sie gern mit mir Kontakt auf!